Functional Training

 

Bei dieser Trainingsmethode geht es um eine Verbesserung des Zusammenspiels der einzelnen Muskelgruppen in ihren jeweils spezifischen Bewegungsabläufen. Es werden also keine Übungen absolviert, in denen nur einzelne Muskelgruppen oder sogar nur einzelne Muskeln (isoliert) trainiert werden, wie dies beispielsweise bei einem klassischen Training an Fitnessgeräten der Fall ist.
Beim Functional Training wird der ganze Körper mit allen großen und kleinen Muskelgruppen trainiert. Es wird außerdem (im Gegensatz zum Gerätetraining) die tiefliegende und stabilisierende Muskulatur beansprucht, wodurch sich Bewegungsabläufe im Alltag und in so ziemlich allen Sportarten spürbar verbessern lassen. Zusätzlich wird das Gleichgewicht entwickelt und die Körper- und Gelenksstabilität optimiert. Die Funktion der Muskeln steht im Vordergrund. Die Muskeln werden so trainiert, wie man sie in ihrem natürlichen Bewegungsablauf benutzt.
Das perfekt trainierte Aussehen kommt dann von ganz alleine.

Functional Training ist nicht nur auf reine Bodyweight Übungen (Fitnessübungen mit dem eigenen Körpergewicht) beschränkt. Auch Zusatzgeräte wie Kettlebell, Sandbag, Sypoba, TRX, Tube oder Medizinball gehören durchaus dazu. Functional Training ist für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet und eine extrem effektive Möglichkeit, seine Fitness schnell und unkompliziert enorm zu verbessern.

Functional Training

Vorteile des Functional Trainings:

  • Abbau von Körperfett
  • Training des Herz-Kreislauf-Systems
  • Verbesserung von komplexen Bewegungsabläufen
  • Verbesserung der Koordination
  • Muskeln aufbauen und formen