FAQ

Gibt es ein Erstgespräch?

Ja, es gibt ein Erstgespräch.

Wohlfühlen im Rahmen von Personal Coaching sowie Spaß beim gemeinsamen Training - das ist mir sehr wichtig. Daher ist ein unverbindliches Erstgespräch, in dem Sie mich und meine Arbeit kennenlernen, Teil des ersten Termins. Des weiteren werden dabei Ihre individuellen Ziele und zeitlichen Ressourcen definiert und Trainingsinhalte bzw. sonstige Inhalte unserer gemeinsamen Arbeit darauf abgestimmt. Weiters können hier noch offene Fragen zum Ablauf des Trainings und zur Betreuung geklärt werden. Mehr darüber finden Sie auf der Seite Personal Training.
Im Zuge des Erstgesprächs findet auf Ihren Wunsch auch ein Schnuppertraining statt, sodass Sie eine Vorstellung vom Ablauf eines Trainings mit mir bekommen. Oder wir verbinden den Termin des Erstgepräches mit der Druchführung des Functional Movement Screens, der immer am Beginn des Trainingsprozesses steht (leistungsdiagnostischer Beweglichkeits- und Stabilitätstest, um Asymmetrien, muskuläre Dysbalancen und Schwachstellen im Körper zu beurteilen). Auf Basis dieser Informationen kann dann mit Ihrem exklusiven Personal Training begonnen werden, wodurch Sie schneller an Ihr Ziele gelangen.

Für den ersten Schritt brauchen SIE nur einen Termin für ein Erstgespräch über das Kontaktformular vereinbaren. Ich freue mich auf SIE!

Wo kann das Personal Training stattfinden?

Mögliche Varianten:

Variante 1: In meinem gemütlichen Studio im 13. Bezirk - Elisabethallee 42 A/10a, 1130 Wien (Anfahrtsplan) - biete ich Ihnen Training mit Premium Qualität und Top-Trainingsequipment. Weiters stehen Ihnen ein Umkleideraum, Dusche, Handtuch und Getränke zur Verfügung.

Variante 2: An diversen Orten im Freien wie z. B: Schönbrunner Park, Lainzer Tiergarten etc.

Variante 3: Fitnessstudio, Schwimmbad etc. (Eintritte sind vom Kunden zu bezahlen!).

 

Trainingsorte außerhalb meines Studios:

Bei Trainingsorten (z. B. Schwimmbad, Fitnessstudio) außerhalb meines Studios und außerhalb vom 13. Bezirk erhöhen sich die Preise (je nach Entfernung).
Fahrtspesen außerhalb von Wien werden mit dem aktuell geltenden amtlichen Kilometergeld je Kilometer berechnet.
Tageskarten, Mitgliedsbeiträge, Platzgebühren werden vom Kunden übernommen.

Wann kann das Personal Training stattfinden?

Die Trainingstermine legen wir gemeinsam nach Ihren Bedürfnissen (innerhalb meiner Geschäftszeiten) fest.

Was bedeutet HIIT?

High Intensity Intervall Training (HIIT) ist eine Trainingsmethode, die aus hochintensiven Intervallen in Kombination mit langsamen Regenerationsphasen besteht. Dieses Zusammenspiel von Belastungs- und Erholungsphasen macht diese Trainingsform zu den effiktivsten Methoden für einen messbaren Körperfettabbau, der inzwischen auch durch wissenschaftliche Studien belegt wurde.

HIIT erhöht den Stoffwechsel in den einzelnen Muskelzellen und unterstützt somit die Fettverbrennung und verhindert eine weitere Fettproduktion. Als extra Bonus sorgt das HIIT Training für eine Erhöhung der Stoffwechselrate bis zu 24h nach dem Training (Erhöhung des EPOC-Wertes - auch Nachbrenneffekt genannt). Das bedeutet, dass man auch noch Stunden nach dem Training mehr Kalorien verbrennt, als das ohne das HIIT Training der Fall wäre.

Die intensiven Intervalle sollten bei HIIT nahezu bis zur körperlichen Leistungsgrenze trainiert werden, sodass eine Pause wirklich notwendig wird. Die Länge der Pause richtet sich nach dem Prinzip der "lohnenden Pause", was soviel bedeutet, dass die Pause nur so lange ist, bis man sich wieder zutraut, die vorangegangene Belastung wieder neu auszuführen.

HIIT ist genau dann richtig für Sie, wenn Sie wenig Zeit haben und in kurzer Zeit das Optimum aus Ihrem Training herausholen wollen? Denn ein weiterer Vorteil des HIIT ist, dass die Einheiten ohne Auf- und Abwärmen maximal 20 Minuten dauern.
Diese Trainingsform macht wirklich Spaß, aber ist andererseits auch sehr anstrengend.

ACHTUNG: Für HIIT ist beste Gesundheit sowie ein bestimmtes Maß an bereits vorhandener Ausdauerleistungsfähigkeit die Voraussetzung. Also nicht für Anfänger geeignet!

Was versteht man unter Sling Training (TRX)?

TRX® Training:

TRX® Suspension Training ist ein neuartiges Schlingentraining für das Ganzkörper-Workout, bei dem das eigene Körpergewicht als Trainingswiderstand mit Einsatz eines nicht elastischen Gurt- und Seilsystems im Stehen oder Liegen zum Einsatz kommt. Die Belastungsstufen können individuell und durch Veränderung der Körperposition zum Aufhängungspunkt schnell und einfach geändert werden.
Mit dem TRX® Suspension Trainer werden gleichzeitig Kraft, Koordination und Beweglichkeit trainiert sowie die Stabilität des Rumpfes verbessert. Das Training eignet sich für alle sportlichen Aktivitäten und ist sowohl für junge als auch ältere Freizeit- und Leistungssportler geeignet.

Was ist Kettlebell-Training?

Kettlebells (Kugelhanteln) sind freie Gewichte und sprechen nicht isolierte Muskeln, sondern Muskelgruppen im ganzen Körper an – jede Übung ist zugleich auch eine Koordinationsaufgabe. Das Ziel beim Training mit der Kugelhantel ist es vor allem, funktionale Kraft, Explosivkraft und Stabilität aufzubauen und das Herz-Kreislauf-System, sowie Sehnen und Bänder zu stärken. Besonders fördernd wirken die Übungen auf die Kraft im Zentrum des Körpers (engl. „core strength“) im unteren Rücken- und Hüftbereich.

Warum kann ich das nicht mit einer normalen Kurzhantel machen?

Einige Übungen sind durchaus auch mit Kurzhanteln zu bewerkstelligen, wenn jedoch mit Schwung gearbeitet wird ist für die optimale Wirkung ein Greifen außerhalb der Achse erforderlich, damit das Gewicht schwingen kann und sich somit auch der Bewegungsradius vergrößert.

Warum ist eine professionelle Betreuung für Anfänger so wichtig?

Die richtige Atmung und eine professionelle Betreuung sind besonders für Anfänger so wichtig, da das Verletzungsrisiko ohne fachkundige Anleitung hoch sein kann. Vor allem bei den dynamischen Übungen treten durch die Nutzung der Fliehkraft (Schwingen der Kugelhantel – Unterschied zum Training mit Kurzhanteln) extrem hohe Kräfte auf, wo es bei schlechter Ausführung zu Fehlbelastungen kommen kann, die sich langfristig negativ auf den Bewegungsapparat auswirken können. Deshalb ist gerade bei den ersten Schwüngen die Begleitung durch einen gut ausgebildeten Trainer so wichtig.